Regionaler Planungsverband Leipzig-Westsachsen

Entwicklung zwischen „Boomtown“, stabilisierten Mittelzentren und strukturschwacher Peripherie

Lage und Größe

Das Verbandsgebiet umfasst eine Fläche von 3965 Quadratkilomtern zwischen der Dübener und Dahlener Heide im Norden, dem Übergang zum Erzgebirgsvorland im Süden, dem „Leipziger Neuseenland“ im Westen und der Elbe im Osten. In der Region lebten Ende 2018 rund 1 043 000 Menschen, wobei der Ausländeranteil bei ca. 5 % lag. Das Oberzentrum Leipzig bildet mit fast 600 000 Menschen das Herz der Region und zugleich das Zentrum der Metropolregion Mitteldeutschland, die darüber hinaus bis nach Chemnitz, Gera, Dessau-Roßlau, Halle (Saale), Jena und Zwickau reicht. Die Planungsregion ist durch gravierende strukturelle Unterschiede auf vergleichsweise kurzer Distanz geprägt, die vom Verdichtungsraum im Umland der Stadt Leipzig mit über 250 Einwohnern pro Quadratkilomter bis zu den verkehrsfernen ländlichen Räumen um Torgau mit weniger als 50 Einwohnern pro Quadratkilometer reichen.

Gebietskörperschaften in der Region

Die Planungsregion umfasst die kreisfreie Stadt Leipzig sowie die beiden Landkreise Leipzig und Nordsachsen mit 60 Kommunen (Stand Ende 2018), nachdem 2008 im Zuge einer gesetzlichen Neuordnung die Herauslösung des Altkreises Döbeln (heute Landkreis Mittelsachsen, Planungsverband Region Chemnitz) erfolgt war.

Träger und Organisationsform

Der Regionale Planungsverband Leipzig-Westsachsen verfügt als Organe über die Verbandsversammlung als Beschluss- sowie über Planungs- bzw. Braunkohlenausschuss als Arbeitsgremium, wobei die 16 Verbandsräte indirekt durch die Kommunalparlamente auf Kreisebene gewählt werden. Die Verbandsverwaltung besteht aus dem ehrenamtlichen Verbandsvorsitzenden sowie der Regionalen Planungsstelle als Geschäftsstelle mit insgesamt 13 Bediensteten. Der Verbandshaushalt beläuft sich auf rund 1,2 Millionen Euro, die durch den Freistaat Sachsen im Zuge eines gesetzlich festgelegten Mehrbelastungsausgleichs für die Übernahme einer Landesaufgabe, durch Erhebung einer Verbandsumlage von den Mitgliedskörperschaften sowie durch projektgebundene Drittmittel aufgebracht werden.

Kontakt

Regionaler Planungsverband Leipzig-Westsachsen

Regionaler Planungsverband Leipzig-Westsachsen
Regionale Planungsstelle
Bautzner Str. 67 
04347 Leipzig

Telefon (0341) 337416-11
Telefax (0341) 337416-33

berkner@rpv-westsa...de
www.rpv-westsachsen.de

Aufgaben

  • Gesamtfortschreibung Regionalplan Westsachsen 2008 (bis 2020)
  • Landschaftsrahmenplan mit Primärintegration in den Regionalplan
  • Fortschreibung Braunkohlenpläne bzw. Sanierungsrahmenpläne als Teilregionalpläne
  • Raumbeobachtung (Geografische Informationssysteme, Regionalstatistik)
  • Moderation und Fachberatung zur Regionalentwicklung
  • Abgabe von Stellungnahmen zu raumrelevanten Vorhaben und Entwicklungen

Weitere Handlungsfelder

  • Politikberatung (Kommunen, Vorhabensträger)
  • Bürgerberatung und Öffentlichkeitsarbeit (Regionalinformationen, Gewässerkatalog Mitteldeutschland) 
  • Begleitung Forschungsprojekte (KlimaMORO, FOPS u. a.)
  • Gewerbeflächenvorsorge im Raum Leipzig-Halle
  • Raumstrukturelle Analyse zu freiwilligen Gemeindezusammenschlüssen
  • Mitgestaltung des Strukturwandels mit dem Auslaufen der Braunkohleverstromung bis 2038
  • Moderation bzw. Fachberatung zu Förderprogrammen (FR-Regio, Braun- kohlesanierung u. a.)
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Flughafen Leipzig / Halle - Verkehrs- und Logistikdrehkreuz in Mitteldeutschland
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Neubau des Paulinums der Universität Leipzig

Gründungsjahr und Historie

Der Regionale Planungsverband Westsachsen wurde am 6. November 1992 auf der Grundlage des Sächsischen Landesplanungsgesetzes gegründet. 2006 erfolgte eine Vollkommunalisierung des Verbandes, der für die Regionalplanung im Auftrag des Freistaats Sachsen verantwortlich ist. 2010 wurde eine Namensänderung zum Regionalen Planungsverband Leipzig-Westsachsen vorgenommen, um eine eindeutige Verortung des Verbandsgebiets zu unterstützen.